Ringelblumesalbe | Fit durchs Jahr

Die Winterzeit sie kommt daher, doch tut sie meist den Pfoten weh.
Mit Ringelblume, Bienenwachs ist dies jedoch ein kleiner Klacks.
Öl hinzu dann wird es runder, wirkt bei den Pfoten wahre Wunder.

Die kalte Zeit des Jahres  zieht ein und somit für einige Hundebesitzer auch die Pflege der Pfoten Ihrer Vierbeiner.

Seit einigen Jahren stelle ich einmal im Jahr eine Ringelblumensalbe her, die für alles herhalten muss. Seien es Schürfwunden bei den Kids oder rauhe Pfotenballen beim Hund. Sie zieht schnell ein und wirkt nachhaltig. Tabu ist generell ein Kandidat, der zu trockenen Stellen an den Ballen neigt, so haben wir immer einen Vorrat zu Hause.

Wer einen eigenen Garten hat oder einen sonnigen Balkon, kann sich die Ringelblumen sogar selbst dafür pflanzen. Da wir eine Familie mit Bedacht auf Natur und Umwelt sind beziehen wir unser Saatgut bei Dreschflegel[Werbung] oder beim Bioland Hof Jeebel [Werbung] (je nachdem was in dem Jahr noch so gepflanzt werden soll und wer das Saatgut da hat). Wer keinen eigenen Garten besitzt kann die Ringenblumenblüten auch über Direct Friendly[Werbung] beziehen.

Bei uns blühen die Ringelblumen vom Sommeranfang bis in den Spätherbst, also genügend Zeit sich mit Salbe einzudecken für die anstehende Winterzeit. Was ihr dafür benötigt und wie ihr diese anrührt zeigen wir Euch jetzt. Fangen wir mit den Zutaten an:

  • eine Handvoll Ringelblumenblüten
  • 150 ml Sonnenblumenöl (da ich Olivenöl nicht so gerne mag, nehmen wir dieses)
  • 30 g Bienenwachs (gibts z.B. bei Dörfler – Bioimkerei | Werbung)
  • Topf
  • Sieb (ich nutze hier eine Schaumkelle)
  • einen nicht schmilzenden Plastiklöffel (Metall wird zu heiß) 🙂
  • Gläser zum Abfüllen für zu Hause (Einweck- oder Marmeladengläser)
  • Döschen zum Abfüllen für Unterwegs (gibts z.B. bei Amazon | Werbung)

Anleitung:

_DSC0150Die Handvoll Blüten einmal abwaschen um Schmutz und Tierchen zu entfernen. Mit einer Salatschleuder trocken schleudern.

Dann gebt ihr die 150 ml Öl in einen Topf und lasst es sachte warm werden. Ich würde den Herd höchstens auf 2 Stellen, da das Öl sonst zu heiß wird und Euch die Blüten anschließend verbrennen. Wäre schade um das Öl aus den Blüten 🙂

_DSC0194Dann gebt ihr das Bienenwachs zum Öl hinzu und lasst es darin schmelzen bzw. sich komplett auflösen. Ist dies passiert, könnt ihr die Blüten hinzugeben und in der Öl-Wachs-Mischung 10-15 Minuten ziehen lassen. Dann haben die Blüten ihre Öle an die Mischung abgegeben.

Wenn ihr soweit seid, dann könnt ihr die noch flüssige Ringelblumensalbe durch ein Sieb oder Handtuch direkt in eins Eurer Gläser abgießen oder ihr seiht die Blüten vorher mit der Schaumkelle ab. Den Deckel würde ich persönlich erst raufmachen, wenn das Ganze fest geworden und etwas abgekühlt ist.

Für die Unterwegs-Döschen nehme ich mir dann portionsweise etwas von der erkalteten Salbe aus dem Glas ab und befülle damit meine Döschen. Diese passen in jede Hand- und Hosentasche oder auch in die Gassitasche. Wirklich perfekt zum Mitnehmen, da man es immer dabei haben kann im Winter.

Ihr könnt das Ganze nun bei Raumtemperatur stehen lassen und verstauen, dann ist die Salbe etwas cremiger oder ihr platziert sie im Kühlschrank, dann ist sie etwas fester und hat noch einen kühlenden Effekt (im Winter nun nicht gerade vorteilhaft, aber gibt ja noch andere Jahreszeiten 🙂 )

Kein Hexenwerk wie ihr seht, schnell erledigt und ein wirklicher Winter-Helfer.

Liebe Grüße

Melanie

 

 

Sharing is caring 🙂

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.